Eingängige Melodien treffen auf ehrliche, gefühlvolle Texte.

 

Der 22-jährige Singer & Songwriter begegnet seinen Hörern mit sehr persönlichen Texten und gibt authentisch Einblick in seine Gefühls-welt. Trotz radionaher Deutschpop Produktionen hebt er sich ange-nehm vom eher generischen Mainstream ab und bleibt mit seinen einprägsamen Melodien und Texten im Gedächtnis. Inspiriert von diversen internationalen (u.a. Joshua Radin, Billie Eilish, Damien Rice) und nationalen (u.a. Fabian Römer, Maxim, Gisbert zu Knyphausen) Songwritern stehen trotz aller Eingängigkeit vor allem die Texte und dadurch vermittelten Geschichten und Gefühle im Vordergrund.

 

Bereits im Kindesalter entdeckte Leo Garske, seine Liebe zur Musik (besonders zur Musik der "Ärzte") und in den letzten Jahren immer mehr sein Talent zum Songwriting. In den vergangenen Monaten konnte er als Support verschiedener Künstler in ruhiger Atmosphäre mit eigener Piano-Begleitung weitere Live Erfahrungen sammeln.

 

Am 26.04.2018 wurde mit ‘Podest‘ sein erster deutschsprachiger Song als Single inklusive Musikvideo veröffentlicht. Die moderne Audioproduktion verbindet eine melancholische Stimmung mit warmem Sound. Diese Elemente werden auch vom Musikvideo, gedreht an der Nordsee, aufgegriffen und in der visuell stimmigen Story umgesetzt.

 

Mit ‘Vielleicht‘ wurde am 17. September 2018 ein zweiter Titel veröffentlicht - dieser handelt vom Überwinden schwieriger Zeiten, damit verbundenen Zweifeln und bietet neben einem eingängigen Refrain viel Tiefgang und Melancholie.

 

Am 23.11 folgte die dritte Single namens ‘Staub‘ untermalt von einem atmosphärischen Musikvideo. Das Video fängt die düstere, destruktive Stimmung des Songs ein, der von Vergänglichkeit und vom Abschiednehmen handelt. Nach einer andauernden Steigerung innerhalb des Songs, findet er im zweiten Refrain durch impulsive Drums, gefühlvolle Backing-Chöre und verzerrte Gitarren seinen dramaturgischen Höhepunkt.

 

Die Debüt-EP ‘Wartezimmer‘ erscheint am 05. April 2019, enthält die bisher veröffentlichten Lieder und wird durch zwei zusätzliche Songs sowie eine Piano Version des Songs ‘Podest‘ ergänzt. Das grundlegende Thema ‚Zeit‘ findet sich auch in den beiden neuen Songs ‘Du Fehlst‘ und ‘Flügel‘ wieder. Während ‘Du Fehlst‘ mit seiner energetischen Produktion und dröhnenden Bässen vor allem Wut und Verzweiflung ausdrückt, stellt ‘Flügel‘ einen großen Kontrast dazu dar und markiert detailliert und mit sanftem Sprechgesang das besinnliche Ende schwieriger Zeiten und die Chancen eines Neuanfangs.

 

 


Es geht weiter ...



Eigene Lieder

Audio: Christoph Aßmann

Video: Eckfilm

Audio: Christoph Aßmann

Foto: Benedikt Sendlinger

Audio: Christoph Aßmann

Video: Eckfilm



Cover

Audio: Christoph Aßmann

Video: Jonathan Fuß

Audio: Christoph Aßmann

Video: Jonathan Fuß

Audio: Markus Schürjann

Foto: Benedikt Sendlinger



Mehr zu Leo Garske finden Sie hier:


Leo Garske | garske-music

Foto: copyright Andreas Friebel

www.friebel-pictures.de